copied 3d url is missing successfully copied to clipboard
  • Original DYNAFIT ONLINE STORE
  • KOSTENLOSER VERSAND: Wir schenken Dir die Versandkosten
  • 55 % aller Produkte hergestellt in den Alpen

Himlung Himal: Speed Ski-Expedition mit Benedikt Böhm

Himlung Himal – Die Herausforderung

Zwei Freunde der Extreme und ein gemeinsames Ziel 

9 Stunden und 39 Minuten: In einer Speed-Ski Expedition hat der DYNAFIT Geschäftsführer gemeinsam mit dem einheimischen Bergsteiger und DYNAFIT Athleten Prakash Sherpa die 7.126 Höhenmeter des Himlung bezwungen – und damit ein weiteres Mal neue Maßstäbe in Sachen Geschwindigkeit am Berg gesetzt! Am 04. September um 2.00 Uhr starteten die beiden Extrembergsteiger in die selten begangene Route und standen nach weniger als 7 Stunden auf dem Gipfel. Im Anschluss fuhren sie auf Ski wieder ins Base Camp ab, das sie um 11:39 Uhr erreichten. Für die 2.546 Höhenmeter und 20 Kilometer benötigten sie damit insgesamt nur sagenhafte 9 Stunden 39 Minuten – ein neuer Rekord in der Geschichte des Himlung, mit dem Beni und Prakash die Grenzen der Zeit verschieben!

Speed-Begehung zur Unterstützung von WWF-Initiativen  

Neben der sportlichen und mentalen Herausforderung dient die Expedition vor allem dem guten Zweck: Als WWF-Themenbotschafter für die Himalaya-Region liegt Beni die Gegend mit ihrer einzigartigen alpinen Natur besonders am Herzen. Schon seit einigen Jahren setzt sich der WWF Deutschland für den Schutz und Erhalt des dortigen Ökosystems und der Lebensgrundlagen der lokalen Bevölkerung ein. Ihren Aufenthalt in Nepal verbinden die Extremsportler demnach mit dem Besuch von verschiedenen Gemeinden und regionalen WWF-Initiativen – darunter ein Tigerschutzprogramm sowie ein Entwicklungsprogramm für Menschen in der Pufferzone. 

 

Ebenso rief Beni in Kooperation mit WWF Deutschland die Initiative Helping Band ins Leben – ein Armband, das ihren Träger:innen ermöglicht, ein Statement für den Umweltschutz zu setzen und aktiv einen Beitrag zu leisten. Denn von jedem verkauften Armband gehen mindestens 50 Cent an den WWF. Zudem spendet Helping Band pro Jahr mindestens 50.000 Euro an den WWF, unabhängig vom Verkauf der Bänder. 

 

Der Himlung befindet sich im Nordosten des Annapurna Gebiets, nordwestlich des Manaslu an der Grenze zu Tibet. Nach dem Anmarsch durch den grünsten Teil Nepals, liegt das Basecamp auf 4.850 Metern Höhe. Von dort führt die Route bis zum Gipfel durch Schnee und Eis über den Nordwestgrat. Normalerweise planen Bergsteiger:innen hierfür bis zu drei Hochlager ein, wodurch sie etwa zwei Tage in der Höhe unterwegs sind. 

xxx

xxx

Eingebettet zwischen den beiden Achttausendern Annapurna und Manaslu, direkt an der nepalesischen Grenze zu Tibet, liegt der Himlung Himal und damit das nächste Ziel von Benedikt „Beni“ Böhm.

made with

GTX_1_normal_RGB-003