• SPEEDUP
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Original Dynafit Markenshop

SPEED | 01.03.2019 | Benedikt Böhm

SPEED Transalp: in 36 Stunden mit Tourenski über die Alpen – Rekordversuch für den guten Zweck von Benedikt Böhm

Eine klassische Transalp, meistens zu Fuß oder mit dem Bike zurückgelegt, führt Bergsportler in der Regel in vier bis sechs Tagen von Deutschland nach Italien. Benedikt „Beni“ Böhm, Speed-Bergsteiger, Extremsportler und Dynafit-Chef hat ähnliches vor, allerdings mit Tourenski und nonstop innerhalb 36 Stunden! Am 9. März 2019 um 4 Uhr in der Früh startet Beni zum Projekt SPEED Transalp NONSTOP – 210 Kilometer und 14.500 Höhenmeter geht er mit Skitourenski in einem einzigen Zug von Ruhpolding in Deutschland nach Kasern in Südtirol/Italien. Neben seinem selbst angestrebten Rekord von 36 Stunden, widmet er das Projekt auch einem guten Zweck. Mit der SPEED Transalp unterstützt er die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke, die sich hauptsächlich für bedürftige Kinder einsetzen. Das Beste, jeder kann mitmachen und unterstützen!

Beni hat ein ambitioniertes Ziel. Doch nicht nur die sportliche Zielsetzung steht bei der SPEED Transalp im Fokus, sondern auch die Unterstützung der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke. Beni hat selbst drei Kinder und möchte mit seinem Projekt einen lokalen Beitrag für bedürftige Kinder leisten.

 

In der Zeit zwischen 4. und 10. März 2019 kannst du das Performance Dry Slim Stirnband zum Sonderpreis von 10 Euro (normalerweise 18 Euro) erwerben. Die gesamten Einnahmen spenden wir anschließend eins zu eins an die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke. Sollte Beni das SPEED Transalp Projekt unter 36 Stunden schaffen, verdoppelt er persönlich die Einnahmen. Er wird natürlich alles daran setzen, diesen Rekord zu erreichen!

Beispiel:

100 verkaufte Stirnbänder = 1.000 Euro Spende von Dynafit
SPEED Transalp unter 36 Stunden: 1.000 Euro (verkaufte Stirnbänder) x 2 = 2.000 Euro Spende

 

Wir drücken Beni natürlich die Daumen, damit er sein Ziel innerhalb von 36 Stunden erreicht und hoffen, dass er viele Unterstützer findet! Wer die Aktion hautnah verfolgen möchte, kann dies auf unserem Instagram Kanal tun. Wir begleiten Beni beim Projekt SPEED Transalp und halten euch über die Instagram Stories auf dem Laufenden: www.instagram.com/dynafit/

Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke

SPEED Transalp – Benedikt Böhm verdoppelt Spende wenn er sein Ziel erreicht

Die gemeinnützige Organisation Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke engagieren sich deutschlandweit für benachteiligte Kinder, Jugendliche und Familien. Vor allem jungen Menschen in schwierigen Lebenslagen wird geholfen durch eine Vielzahl von Angeboten. Fokus dabei ist die Schaffung positiver Lebensbedingungen und Zukunftschancen. Das Herzstück der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke sind die Kinderdörfer in denen Kinder und Jugendliche leben, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren Eltern aufwachsen können.

Alpencross mit Tourenski – die Strecke

210 Kilometer & 14.500 Höhenmeter - Hobbysportler benötigen für diese Strecke von Ruhpolding nach Kasern etwa fünf bis sieben Tage. Beni peilt die magische Grenze von 36 Stunden an, nonstop. Bereits im Jahr 2006 ist Beni gemeinsam mit fünf Kollegen genau diese Strecke mit Tourenski gelaufen. Unter dem Titel „Hannibal“ haben die sechs Athleten die Tour damals in der Rekordzeit von drei Tagen bewältigt.

 

Beni wird auch dieses Mal nicht alleine sein. Schon einige Tage vor dem 9. März wird ein sechsköpfiger Spurtrupp die komplette Strecke gehen und eine Skitourenspur legen, damit Beni am Tag X „nur“ noch laufen muss. Auch während des Projekts werden immer zwei erfahrene Bergführer an Beni´s Seite für seine Sicherheit sorgen. Zu groß ist das Risiko der totalen Erschöpfung bei diesem Projekt.

Die Strecke ist in acht Etappen aufgeteilt mit Verpflegungs- und Materialstation bei jedem Abschnitt. Hier kann sich Beni während der SPEED Transalp aufwärmen, verpflegen, umziehen und bei Bedarf kurz ausruhen.

Die SPEED Transalp wird unterstützt von:

 

" frameborder="0">

LIVE TRACKING LANDKARTE (ab 9. März, 5 Uhr)