copied 3d url is missing successfully copied to clipboard
  • Original DYNAFIT ONLINE STORE
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • 55 % aller Produkte hergestellt in den Alpen

Dan & Janine Patitucci kombinieren ihre zwei großen Leidenschaften: die Fotografie und die Berge. Diese einzigartige Kombination ermöglicht es ihnen, ihr Know-How auf eine wundervolle Weise in ihre Arbeit einfließen zu lassen. Das spiegelt sich in ihren atemberaubenden Bildern wieder. Da ihre Arbeitsumgebung oft harte Bedingungen mit sich bringt, ist es für sie das A und O gut vorbereitet zu sein. Darum haben Dan & Janine uns eine Packliste vorbereitet, damit auch wir wissen, was die wesentlichste Ausrüstung ist, um für eine Mehrtages Trailrunning Tour perfekt ausgerüstet zu sein, ohne ein Gramm zu viel dabei zu haben.

Zu wissen, welche Ausrüstung man benötigt und was entbehrlich ist, macht den entscheidenden Unterschied bei Trailrunning Touren. Um in der Lage zu sein, weite Strecken zu rennen, ist es offensichtlich, dass man nicht zu viel Ballast mit sich tragen will. Das Essenzielle muss jedoch zwingend dabei sein. In unserer Auflistung findest du die minimale Ausrüstung, die du im Sommer bei einer 2 bis 3 Tagestour benötigst – mit der Voraussetzung, dass das Wetter stabil ist. Die persönlichen Gegenstände (wie Kamera, Stöcke, etc.) fehlen in der Auflistung, da wir uns auf das absolute Minimum reduzieren wollten. Auf der Packliste findest du alle Utensilien, die du in den Rucksack packst - die am Körper getragene Kleidung (wie Shorts, Shirt und Brille) ist nicht aufgelistet. Wichtig zu erwähnen ist auch, dass diese Liste nur unter der Bedingung, dass man in bewirteten Hütten übernachtet, vollständig ist.

  1. DYNAFIT Enduro 12 Rucksack
  2. Hydra soft flask mit weiter Öffnung (für einen Katadyn Befree Wasserfilter Trinkverschluss)
  3. Katadyn Befree Trinkverschluss, diese haben einen integrierten Wasserfilter und ermöglichen es an jeder Quelle Wasser nachfüllen zu können, wodurch man sich viel Gewicht erspart
  4. DYNAFIT 500ml Flask für schnellen Zugang verstaubar im Rucksackträger oder in der Brusttasche
  5. Zusätzliches kurzes Shirt zum Wechseln falls man nass wird oder auf der Hütte als sauberes Shirt
  6. Langarm Baselayer zum Laufen oder Schlafen
  7. Lange Tights
  8. DYNAFIT Traverse Hybrid Jacke als elementare Wärmeschicht
  9. Extra Socken
  10. Wasserdichte Tasche um die zusätzliche Kleidung vor Nässe durch Regen oder Schweiß zu schützen
  11. DYNAFIT Ultralight Regenjacke
  12. DYNAFIT React Regenhose
  13. Handschuhe
  14. Halstuch (dieses sollte man immer dabei haben! Doppelt verwendbar als Halstuch oder Gesichtsmaske)
  15. Stirnband
  16. Hüttenschlafsack – unerlässlich auf allen Hütten
  17. Kleine Stirnlampe
  18. Tape für verdrehte Sprunggelenke und sonstige Verletzungen
  19. Trail Butter als Kalorienbombe um harte Momente ein wenig schmackhafter zu gestalten
  20. Kleiner Reise Waschlappen
  21. Toilettenartikel: Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnseide und Ohropax (um die Nacht im Matratzenlager etwas angenehmer zu machen)
  22. Handy: Wichtige Infos und Apps fürs Handy sind: der Euro Notruf 112, die Rega Rettungsapp für die Schweiz (hier gibt es auch ähnliche Apps für andere Regionen), alle wichtigen Wetterapps die mit einem Regenradar ausgestattet sind, und wichtiger denn je die Kindle App
  23. Kopfhörer. Ich hab auf meinem Handy unterschiedliches um den Hüttenlärm zu übertönen. Eine wichtige App ist „White Noise“, damit kann man von „Regentropfen am Zelt“ bis „Tibetanische Klangschalen“ jede Geräuschkulisse auswählen um sich in den Schlaf zu wiegen
  24. Goal Zero Zusatzbatterie fürs Handy, für den Fall, dass es keinen Strom auf der Hütte gibt
  25. Aufladekabel: für Handy und einen Suunto Lader für die Uhr

Meine Ausrüstung wie ihr sie hier seht wiegt 2.2kg ohne Wasser und Essen. Mit einem Rucksack unter 3kg fühlt man sich wohl und kann noch angenehm laufen. Vielleicht sieht man auf der Hütte nicht mehr so toll aus, oder riecht nicht mehr allzu frisch, aber man hat die Möglichkeit weit laufen zu können und einzigartige Erfahrungen in den Alpen zu machen.

Die Alpen: eines der schönsten Trailrunning Gebiete der gesamten Welt. Und dank des unübertroffenen Hüttensystems kann man sich Tage lang in einer beträchtlichen Höhen bewegen und einzigartige Mehrtagestouren zurücklegen.

Das solltest du auf eine Mehrtages Trail Running Tour mitnehmen

Alpine Running | 20.09.2017 | von Dan Patitucci

Packliste für deine mehrtägige Trailrunning Tour