• SPEEDUP
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Original Dynafit Markenshop

SPEED | 10.09.2019 | Benedikt Böhm

Benedikt Böhm: Speed-Bergsteigen für einen guten Zweck

Nepal – mal wieder zog es Speed-Bergsteiger und Dynafit Geschäftsführer Benedikt „Beni“ Böhm in das Mekka der Höhenbergsteiger. Am 26. September 2019 startete die Expedition nach Dolpo im Nordwesten Nepals. Dort unternahm er einen neuen Rekordversuch: Er hat im Speed-Bergsteigerstil – das heißt zu Fuß und auf Skiern – den Gipfel des Dhaulagiri VII (7.246 m) in nur 6 Stunden und 6 Minuten erreicht. Insgesamt dauerte sein Rekord vom Basislager über den Gipfel und wieder zurück 7 Stunden und 53 Minuten.

 

Hier die Zahlen und Fakten im Überblick:

 

• Gesamtdauer: 7 Stunden 53 Minuten

• Uhrzeit Start im Basecamp: 4:17 Uhr

• Zurückgelegte Höhenmeter: 2.469 m

• Zurückgelegte Strecke: 20,06 km

 

Speed-Bergsteigen für einen guten Zweck: Humla ist eine arme Region, in der Kinder wenig bis keine Chancen auf Bildung haben. Als Vater von zwei Buben und einer Tochter möchte Beni mit seiner Expedition auf diese Missstände aufmerksam machen und gemeinsam mit dem Verein Nepal-Medical-Careflight ein privat initiiertes Schulprojekt unterstützen. Natürlich helfen wir ihm hierbei!

 

Durch die Expedition möchten wir gemeinsam mit Benedikt Böhm Kinder in Nepal unterstützen, um ihnen Zugang zu guter Bildung zu ermöglichen. Partner dabei ist der eingetragene Verein Nepal Medical Careflight mit Hauptsitz in Pfronten im Allgäu.

 

Deine Spende wird dort ankommen, wo sie benötigt wird: bei den Kindern in Dandaphaya!

 

Initiiert von Brigitte Reininger-Faden und ihrem nepalesischen Patensohn Surajan Shahi wurde mit viel Engagement und Passion die Schule in Dandaphaya gebaut und wird nach wie vor von ihrem Verein betrieben. Mittlerweile gehen dort weit über 200 Kinder in die Grund- und Sekundarschule. Ein angegliedertes Mutter-Kind-Haus mit medizinischer Station bieten bedürftigen Familien Zugang zu dringend benötigter Versorgung.

 

Weitere Infos zum Verein auf deren Facebook-Seite.

LIVE TRACKING LANDKARTE (ab 9. März, 5 Uhr)

LIVE TRACKING LANDKARTE (ab 9. März, 5 Uhr)

LIVE TRACKING LANDKARTE (ab 9. März, 5 Uhr)

LIVE TRACKING LANDKARTE (ab 9. März, 5 Uhr)

LIVE TRACKING LANDKARTE (ab 9. März, 5 Uhr)

LIVE TRACKING LANDKARTE (ab 9. März, 5 Uhr)

LIVE TRACKING LANDKARTE (ab 9. März, 5 Uhr)

" frameborder="0">

Geglückte Expedition nach Nepal zugunsten bedürftiger Kinder in der Himalaya-Region.

100% des Erlös der Stirnbänder gehen direkt an die Kinder der Schule in Dandaphaya in der Humla Region in Nepal. Deine Spende wird für Lehrbücher und Lernmaterial eingesetzt. Dass das Geld ohne Umwege ankommt garantiert der Verein Nepal Medical Careflight, der die Schule gebaut hat und nach wie vor betreibt.

 

Performance Stirnband für den guten Zweck:

• Auf 1.000 Stück limitiert

• 3 Farben mit speziellem Design

• Erlös wird zu 100% gespendet

Eine Expedition, die hilft! 

A new record-setting attempt by speed mountaineer Beni

Ein neuer Rekordversuch von Speed-Bergsteiger Beni

Beni hat im Nordwesten Nepals den Dhaulagiri VII, auch bekannt als Putha Hiunchuli, in einem Push bestiegen. Sein Rekord: In unter acht Stunden ist Beni in einer Trailrunning-Speed-Skitour vom Base Camp auf 4.930 Meter auf den 7.246 Meterm hohen Gipfel geeilt und anschließend auf Skiern wieder zurück zum Base Camp.

Dhaulagiri VII – Die Herausforderung

Der Dhaulagiri VII ist ein spannender Skitouren-Berg und ideal für eine Speed-Expedition. Er liegt ganz im Westen der Dhaulagiri-Himal Gerbirgskette. Technisch ist er verhältnismäßig einfach zu erklimmen. Jedoch ist dieser 7.000er eine besondere Skitouren-Herausforderung durch seinen ausgedehnten Zustieg und der Abgeschiedenheit der Region. Die Normalroute führt über die Nordseite, wobei sich vor allem die spaltenarme Nordwestflanke für die Besteigung mit Ski eignet. Das Base Camp befindet sich in der Regel auf rund 4.900 m. Geübte Bergsteiger erreichen zumeist zwei oder drei Hochlager auf dem Weg zum Gipfel. Doch wer Beni kennt, weiß, dass er schnelle Ski-Besteigungen liebt und diesen Stil seit mehr als 20 Jahren maßgeblich prägt. Deshalb nahm er sich den Dhaulagiri VII vor, um diesen in unter 8-Stunden zu erklimmen, –  natürlich hoch und wieder runter!

Weitere Eindrücke zur Expedition findet ihr auf unseren Social Media Kanälen.

Ein neuer erfolgreicher Rekordversuch von Speed-Bergsteiger Beni