• SPEEDUP
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Original Dynafit Markenshop

Speed | 21.11.2017 | by Johanna Erhart

Im Herbst 2017 eröffnet am Pitztaler Gletscher der erste DYNAFIT Skitourenpark im gesicherten Skiraum. Ein Spiel- & Trainingsplatz für alle Arten von Tourengeher, die den ersten Anstieg nicht mehr erwarten können. Zusammen mit DYNAFIT Kollegin Veronika Mayerhofer bin ich der brandneuen Anlage im Rahmen meiner Saisonvorbereitung schon vorab auf die „Spur gegangen“. 

Auf Nadelspitzen

Die Triathletin in mir liebt den Sommer, aber für die Skitourengeherin ist er viel zu lange. Jedes Jahr zähle ich die Tage im Herbst, bis endlich die ersten Flocken vom Himmel fallen. Eine gefühlte Unendlichkeit und ein Spiel mit der Geduld. Irgendwann aber bleibt er liegen und die seit Wochen servicierten Tourenski kommen zum Einsatz. Schon als Kind führte mich der erste Weg im Winter mit Skitouren auf den Gletscher ins ewige Eis.

Heute, als DYNAFIT Athletin, ist das nicht anders. Doch wie mir geht es mittlerweile vielen. Immer mehr Sportler wollen die Saison früher starten, auch wenn die Voraussetzungen bisher nicht unbedingt optimal waren. Bisher! Denn mit dem ersten DYNAFIT Skitourenpark am Pitztaler Gletscher ändert sich so einiges. Schon vor der offiziellen Eröffnung bin ich für einige Trainingseinheiten mit Veronika Mayerhofer auf das „Dach Tirols“ gefahren.

Der Park

Der erste Eindruck vor Ort: Die Pistenarbeiter haben ganze Arbeit geleistet! Der DYNAFIT Skitourenpark ist gut aufgezogen, perfekt umgesetzt und umfangreicher als alles Vergleichbare, das ich gesehen habe. Das betrifft nicht nur das Angebot für Neueinsteiger, sondern auch für ambitionierte Athletinnen wie mich. Die Fakten zum Park:

 

- Geöffnet von Mitte September bis Ende April

- Aufstiegsspuren in drei Schwierigkeitsgraden & ausschließlich im gesicherten Skiraum

- Unterschiedliche Streckenlängen & Höhenprofile

- Einsteigerkurse & DYNAFIT Testmaterial vor Ort

 

Besonders die extrem langen Öffnungszeiten sind für Skitourengeher ein echtes Plus. Doch das Beste an der ganzen Anlage: Die Routen machen richtig Spaß!

Die Routen

Alle drei Aufstiegsspuren verlaufen so, dass es keine Berührungspunkte mit abfahrenden Skiläufern gibt. Tourengeher sind hier wirklich unter sich. Der Charakter jeder Route spricht unterschiedliche Typen von „Aufsteigern“ an. Die blaue etwa folgt einer mäßigen Steilheit, was sie ideal für Anfänger macht. Das nächste Level wartet mit der roten Fernerroute, die bereits fortgeschrittene Tourengeher zu einer angenehmen Challenge einlädt. Die schwarze Piste schließlich ist mein „Zuhause“. Eine anspruchsvolle Strecke mit steilen Stellen und spitzen Kehren, die sich ideal fürs (Intervall-)Training eignet. Die Routen im Überblick:

Kogelroute (blau)

• Länge: 2 km
• Höhenmeter: 440
• Aufstiegszeit: ca. 1 h


Startpunkt: Talstation Schlepplift Bunnenkogel

Fernerroute (rot)

• Länge: 3,5 km
• Höhenmeter: 440
• Aufstiegszeit: ca. 2 h


Startpunkt: Talstation Gletschersee der Mittelbergbahn

 

Cappucinoroute (schwarz)

• Länge: 2,5 km
• Höhenmeter: 620
• Aufstiegszeit: ca. 2 h


Startpunkt: Talstation Schlepplift Bunnenkogel

Tipps zur Saisonvorbereitung

Der DYNAFIT Skitourenpark ist DIE Anlaufstelle für Skibergsteiger, die sich ernsthaft auf die Saison vorbereiten wollen oder die erste Tour einfach nicht mehr erwarten können. Gründe, die Reise ins Pitztal anzutreten, gibt es viele. Die Highlights für mich:

  1. Optimale, beständige Trainingsbedingungen
    Auch wenn woanders noch kein Schnee liegt, kann man im DYNAFIT Skitourenpark von gleichbleibenden Schnee- und Sicherheitsverhältnissen ausgehen. Zudem verlängert die Anlage die Saison deutlich.

  2. Leistungs- & Niveau-Check
    Besonders am Anfang der Saison ist es interessant festzustellen, wie weit der Körper bereits ist. Ich nutze alle drei Kurse, um verschiedene Dinge auszuprobieren und meine Verfassung zu testen.

  3. Materialtest
    Wer mit neuem Material unterwegs ist, gewöhnt sich am besten in gleichbleibenden Bedingungen ans Gerät. Funktionalität, Handhabung, Fahrverhalten: All das lässt sich im Skitourenpark einfach ausprobieren. Zudem bietet Intersport Huter vor Ort ein eigenes Testcenter.

  4. Technik-Training
    Die präparierten Pisten machen es leichter, an der eigenen Technik zu feilen. Spitzkehren meistern, das Tempo richtig einschätzen, unterschiedlich steile Geländeformen bewältigen: Hier legt man die Grundlage für die richtige Technik.

  5. Sicherheit
    Dank des gesicherten Skiraums kann man sich beim Aufstieg ganz auf sich selbst konzentrieren. Vor allem wenn gefährliche Bedingungen im Gelände herrschen, ist der Skitourenpark eine super Alternative.


Mit dem DYNAFIT Skitourenpark gibt es endlich ein echtes Basecamp für Tourensportler, das die ganze Saison zur Verfügung steht. Sei es um sich für Wettkämpfe vorzubereiten, an der Technik zu arbeiten oder einfach nur um sich in die Routen zu stürzen. Ein Gewinn für alle Skibergsteiger!

Eröffnung des Dynafit Skitourenpark im Pitztal

Eröffnung des Dynafit Skitourenpark im Pitztal