Hilfe

+498990993180
Dein Warenkorb ist leer.
 
Dein Warenkorb ist leer.

Kontaktiere uns

+498990993180

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DEN ONLINE-VERKAUF

Von Firma Ober Alp Deutschland GmbH mit Sitz in Saturnstrasse 63, 85609 Aschheim, Mwt-St.-Nr. DE129454917 E-mail: support_de@dynafit.com in der Person ihres gesetzlichen Vertreters pro tempore (nachstehend Verkäufer);

Vorausgeschickt, dass:

• sich der Verkäufer mit den Tätigkeiten in Zusammenhang mit dem Verkauf von Produkten der Marke Dynafit auf www.dynafit.com/de (nachstehend Website")befasst;

• dass die Website in erster Linie eine Marketingsite ist, die auch für kommerzielle Transaktionen zwischen dem Unternehmer und dem Konsumenten bestimmt ist (B2C);

• bei Bestellung eines Produktes über die Webseite ein Kaufvertrag zwischen Verkäufer und Käufer abgeschlossen wird, der von vorliegenden Allgemeinen Bedingungen für den Online-Verkauf geregelt ist;

• jegliche Inhalte der Webseite sich im Eigentum des Verkäufers, der Unternehmen der Ober Alp Gruppe, sowie deren Lizenzgeber oder deren Inhaltsanbieter befinden;

•diese Verkaufsbedingungen in Ergänzung der gesetzlichen Vorschriften den Online-Verkauf zwischen dem Verkäufer und dem Käufer regeln, welcher ausdrücklich erklärt, den Kauf zu Zwecken durchzuführen, die nichts mit seiner eventuell bestehenden kommerziellen oder beruflichen Tätigkeit zu tun haben;

• diese Prämissen einen wesentlicher Bestandteil des Vertrages bilden;

wird folgendes vereinbart:

1. Vertragsgegenstand

1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen, die dem Käufer auch für die Vervielfältigung und Aufbewahrung zur Verfügung stehen, indem er diese über die Druckfunktion seines Browsers ausdruckt, haben den Kauf von Produkten über die Webseite zum Gegenstand, welche dem Verkäufer gehört und/oder von ihm oder in seinem Auftrag betrieben wird.

1.2 Mit vorliegendem Vertrag verkauft der Verkäufer bzw. erwirbt der Käufer auf Distanz die auf der Website des Verkäufers angegebenen und zum Verkauf angebotenen Produkte im Sport/Outdoor-Segment.

1.3 Die Hauptmerkmale der im vorigen Absatz erwähnten Produkte werden auf der Website erläutert und beschrieben, und zwar mit einer treuen, wahrhaften, korrekten und nicht irreführenden gesamtheitlichen Präsentation jedes einzelnen von ihnen. In dieser Hinsicht weist der Verkäufer allerdings darauf hin, dass aufgrund der Anzeigetechnologien, sowie der technischen Grenzen der photographischen Wiedergabe der Produkte auf der Website, geringfügige Farbabweichungen und sonstige Schwankungen bei Produkten möglich sind. Der Verkäufer haftet nicht für diese Schwankungen und Abweichungen.

2. Annahme der Verkaufsbedingungen

2.1 Alle Bestellungen werden dem Verkäufer vom Käufer nach einer der folgenden Modalitäten übermittelt:

a) Nach Registrierung auf der Website und Eingabe von ID und Passwort (PW) mit Zugang zu einem mittels sicherem Protokoll abgesicherten Bereich und dann durch die Vervollständigung des Bestellvorganges;

b) Mittels „Guest“-Modalität; dies bedeutet, dass seitens des Käufers nur die Pflicht besteht, die für den Online-Kaufvorgang nötigen Angaben zu machen; das System liefert eine vorübergehende ID, die ausschließlich diesem Online-Kauf dient, ohne dass dem Käufer eine bleibende ID bzw. Passwort für spätere Zutritte zur Website ausgestellt wird (auf diese Weise wird der Käufer auf der Website nicht registriert, und seine Daten werden nur so lange gespeichert, als für die Abwicklung nach dem Online-Kauf nötig).
Wir weisen darauf hin, dass der Käufer nach Beendigung des Bestellvorgangs in jedem Fall die Möglichkeit hat, sich auf der Website zu registrieren, indem er seine Daten mit einem Passwort speichert.
Es ist dem Käufer nicht erlaubt, beim Registrierungsvorgang falsche und/oder erfundene Daten einzugeben. Die Personalien und die E-Mail müssen seinen effektiven Personaldaten und nicht denen Dritter entsprechen oder erfunden sein, wobei der Käufer aber immer die Möglichkeit hat, auf Rechnung Dritter zu kaufen, sodass die Daten bezüglich des Empfängers der Sendung nicht mit denen des Käufers selbst übereinstimmen müssen.
Der Käufer übernimmt die volle Verantwortung hinsichtlich der Korrektheit und Wahrhaftigkeit der in das elektronische Formular eingegebenen Daten, welches für den Kauf der Produkte ausgefüllt werden muss.
Der Käufer entbindet den Verkäufer von jeglicher Verantwortung hinsichtlich der Ausstellung von unkorrekten steuerlichen Dokumenten (z.B. Verkaufsbeleg) aufgrund vom Käufer falsch eingegebener Daten.

2.2Der Käufer verpflichtet sich, die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen vor Abschluss des Kaufvorgangs online oder offline durchzulesen. Mit der Aufgabe der Bestellung seitens des Käufers gelten die Allgemeinen Bedingungen als bekannt und als vom Verkäufer gänzlich akzeptiert.

2.3 Mit der telematischen Zusendung der Bestätigung seiner Bestellung gelten die nachstehend angeführten Zahlungsbedingungen als bekannt und als vom Käufer bedingungslos akzeptiert. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass im Verhältnis zum Verkäufer ausschließlich besagte Zahlungsbedingungen gelten, es sei denn, abweichende Bedingungen sind zwischen Verkäufer und Käufer schriftlich vereinbart worden.

2.4 Die Annahme der Verkaufsbedingungen erfolgt durch die genaue Ausfüllung aller Abschnitte des elektronischen Formulars in Befolgung der Anleitungen auf dem Bildschirm und abschließend durch Anklicken des unmittelbar über dem Knopf „BESTÄTIGE DIE BESTELLUNG“ befindlichen Feldes.

3. Kaufmodalitäten und Verkaufspreise

3.1 Die Verkaufspreise (nachstehend „Verkaufspreis") der auf der Website vorhandenen Produkte sind in Euro angegeben.
Auf der Website werden die Verkaufspreise jeden Produkts und die Art der Berechnung des Gesamtpreises des Kaufs klar und deutlich angegeben.
Der Gesamtpreis des Kaufs (nachstehend „Gesamtpreis) besteht nämlich aus der Summe des Verkaufspreises und der Versand- und Lieferkosten der Produkte durch vom Verkäufer beauftragte Kuriere oder Spediteure.
Die Produktbestellung bringt die Verpflichtung zur Bezahlung des Gesamtpreises mit sich.
Die Bezahlung der dem Verkäufer geschuldeten Beträge kann auch – ganz oder teilweise – durch die Verwendung von Vouchern, Bons oder anderen, vom Verkäufer und/oder dazu befugten Dritten ausgestellten geeigneten Zahlungsdokumenten erfolgen, wobei dem Verkäufer das Recht zugestanden wird, die Gültigkeit besagter Titel zu verifizieren.
Dementsprechend gilt das Anklicken der Schaltfläche „BESTÄTIGE DIE BESTELLUNG“ seitens des Käufers gleichzeitig auch als:
- Auftragsbestätigung des besagten Kaufs;
- Bestätigung der vom Käufer gewählten Versand- und Lieferart;
- Zusendung der Bestellung in der angegebenen Menge;
- Entstehung der Verpflichtung, dem Verkäufer den Gesamtpreis zu bezahlen.

3.2 Der Verkaufs- und der Gesamtpreis verstehen sich als einschließlich MwtSt. und jeder anderen anwendbaren Abgabe und Steuer.
Die im Gesamtpreis beinhalteten und präzisierten Versandspesen sind, wenn nicht anders angegeben und mit Ausnahme von zeitweise vom Verkäufer gemachten Sonderangeboten, immer als zu Lasten des Käufers zu verstehen.
Der Gesamtpreis wird dem Käufer jedenfalls vor der Aufforderung zur Bestellbestätigung durch die Wahl des Klicks „BESTÄTIGE DIE BESTELLUNG“ bekanntgegeben.

3.3 Nach Überprüfung der Verfügbarkeit des gewählten Produkts bestätigt der Verkäufer per E-Mail formell die erhaltene Bestellung, und erst ab diesem Moment werden ihm gegenüber die Verpflichtungen zum Verkauf und Versand der Produkte an den Käufer gültig.

3.4 Der Käufer spricht dem Verkäufer ausdrücklich die Möglichkeit zu, die gemachte Bestellung auch nur teilweise zu bestätigen (wenn zum Beispiel nicht alle bestellten Produkte verfügbar sind). In diesem Fall versteht sich der Vertrag nur in Bezug auf die tatsächlich verfügbare und bestätigte Ware als abgeschlossen.

4. Vertragsabschluss

4.1 Der über die Website zwischen Verkäufer und Käufer vereinbarte Vertrag versteht sich in dem Moment als abgeschlossen, in dem der Käufer per E-Mail die formelle Auftragsbestätigung im Sinne des vorherigen Art. 3.3 erhält, mittels welcher der Verkäufer die vom Käufer gesandte Bestellung annimmt und ihm mitteilt, dieselbe durchführen zu können.
Als Anlage zu besagter E-Mail-Mitteilung seitens des Verkäufers und/oder jedenfalls bis zur Zusendung des nachfolgenden Mails über den erfolgten Versand der gekauften Produkte erhält der Käufer eine Kopie (als PDF-Datei oder einem analogen Format) der Zusammenfassung der wichtigsten Verkaufsbedingungen des abgeschlossenen Vertrages, welche es dem Käufer ermöglicht, die Informationen hinsichtlich des getätigten Einkaufs dauerhaft aufzubewahren.

4.2 Der Vertrag gilt an dem Ort als abgeschlossen, an welchem sich der Geschäftssitz des Verkäufers befindet. Der Verkäufer verpflichtet sich, die ausgewählten Produkte nach Zahlungserhalt des im Sinne der vorliegenden Allgemeinen Bedingungen geschuldeten Gesamtpreises zu liefern. Diese Verpflichtung gilt nicht
- bei eingetretener Unmöglichkeit der Leistung aus Gründen, welche dem Verkäufer nicht angelastet werden können und/oder
- bei Versandbeschränkungen
- und/oder bei Unverfügbarkeit der bestellten Produkte, die fälschlicherweise als „verfügbar“ auf der Webseite angezeigt wurden.

5. Zahlungsmodalitäten

Unter Beibehaltung des Rechts des Verkäufers, in Zukunft weitere Zahlungsmethoden einzufügen, die eine noch höhere Serviceleistung für die User der Website bieten sollen, nimmt der Käufer davon Kenntnis und akzeptiert, dass zum Datum des Kaufes der Produkte die Zahlung durch den Käufer ausschließlich wie folgt durchgeführt werden kann:
a) Online mit den Kreditkarten Visa, Mastercard und American Express
Sobald der Käufer die Bestellung aufgibt, wird der Kaufbetrag vom Konto des Käufers abgezogen und dann im Moment des Versandes der bestellten Produkte angelastet. Der Verkäufer weist darauf hin, dass während des Zahlungsvorgangs mit Visa oder MasterCard die zuständige Bank einen PIN oder ein Passwort verlangen könnte, die im Augenblick der Zahlung einzugeben sind. Falls dieser PIN oder das Passwort dem Käufer nicht bekannt sind, muss sich dieser selbst an die zuständige Bank wenden.
b) Online mit dem Zahlungssystem Paypal
Sobald der Käufer die Bestellung aufgibt, wird der Kaufbetrag vom Konto des Käufers abgezogen und dann im Moment des Versandes der bestellten Produkte angelastet. Wir weisen darauf hin, dass während des Zahlungsvorgangs Paypal einen PIN oder ein Passwort verlangen könnte, die im Augenblick der Zahlung einzugeben sind. Falls dieser PIN oder das Passwort dem Käufer nicht bekannt sind, muss sich dieser selbst an die zuständige Bank wenden.

6. Liefermodalitäten

6.1 Der Verkäufer sorgt für die Zustellung der bestellten Produkte an den Käufer. Die Produkte werden an die Anschrift, die der Käufer in der Bestellung angegeben hat, geliefert, und zwar mit den in diesen Allgemeinen Bedingungen vorgesehenen Modalitäten und durch vom Verkäufer beauftragte Kuriere und/oder Spediteure.
Die Lieferung erfolgt sofort nach Erhalt der Zahlung des Gesamtpreises seitens des Verkäufers, wie im bestätigenden E-Mail angegeben ist, das dem Käufer zugesandt wird, und jedenfalls innerhalb 30 (dreißig) Tagen ab Abschluss des Vertrages zwischen Käufer und Verkäufer. Den genauen Liefertermin kann der Käufer der E-Mail entnehmen, welche ihm vom Verkäufer zugesandt wird, indem er den darin enthaltenen „Tracking Link“ zur Webseite des Kuriers und/oder Spediteurs anklickt.

6.2Sollte der Verkäufer im Augenblick der Lieferung der bestellten Ware abwesend sein, wird eine Meldung mit den nötigen Angaben hinterlassen, damit der Käufer den Kurier oder Spediteur für die Vereinbarung eines neuen Liefertermins kontaktieren kann.
Der Verkäufer haftet nicht für die Verspätung oder nicht erfolgte Übergabe des Produktes und/oder allfällige, zusätzliche Kosten zu Lasten des Käufers, die auf eine falsche oder unvollständige Angabe der Anschrift durch den Käufer zurückzuführen sind.

6.3 Bei Erhalt der Ware hat der Käufer die Vollständigkeit des Pakets und der Produkte und die Übereinstimmung des ihm ausgehändigten Produkts mit der abgegebenen Bestellung zu überprüfen und ist außerdem verpflichtet, umgehend Meldung zu erstatten, sollten das Paket bzw. die Produkte Schäden aufweisen oder bereits geöffnet worden sein. Der Käufer wird jedenfalls den Verkäufer schnellstmöglich über jeglichen Mangel informieren, der beim Erhalt der Produkte festgestellt wurde, um dem Verkäufer eine bessere Kontrolle der Qualität hinsichtlich des – direkt und/oder indirekt durch Dritte – geleisteten Services zu ermöglichen.

7. Verantwortungsbeschränkungen

7.1Der Verkäufer übernimmt keinerlei Verantwortung für die verspätete oder nicht erfolgte Lieferung der Produkte aus Gründen höherer Gewalt wie Unfälle, Explosionen, Brände, Streiks und/oder Aussperrungen, Erdbeben, Überschwemmungen und weitere ähnliche Ereignisse, die ganz oder teilweise die Durchführung des Vertrags innerhalb der vereinbarten Zeit verhindern sollten.

7.2 Der Verkäufer kann gegenüber dem Käufer (mit Ausnahme von Vorsatz oder schwerer Schuld) nicht für Fehlfunktionen der Webseite, z.B. aufgrund von Verbindungsproblemen, verantwortlich gemacht werden.

7.3 Der Verkäufer kann gegenüber keiner Partei oder Dritten wegen erlittener Schäden, Verlusten, und Kosten aufgrund nicht erfolgter Durchführung des Vertrags aus den in diesem Artikel angeführten Gründen, haftbar gemacht werden. Dem Käufer steht lediglich das Recht auf die Rückzahlung des eventuell bezahlten Gesamtpreises zu.

7.4 Der Verkäufer haftet nicht für eine betrügerische oder unzulässige Verwendung der Kreditkarten und anderer Zahlungsmittel durch Dritte bei Zahlung der gekauften Produkte, sofern alle möglichen Vorsichtsmaßnahmen angewandt wurden, die aufgrund des aktuellen Standes der Technik und der gewöhnlichen Sorgfalt als angemessen erscheinen.

8. Gewährleistung und Kundendienst

8.1 Im Falle von Fragen, Reklamationen oder Empfehlungen kann sich der Käufer an den Verkäufer über die Anschrift support_de@dynafit.com oder +49 (0)89120895690 wenden oder an den Kundendienst mit dem Formular, das auf der Website im Abschnitt „contact us“ verfügbar ist.

8.2 Treten am gelieferten Produkt Sach- oder Rechtsmängel auf, bzw. werden nicht vertragskonforme Produkte geliefert, stehen dem Käufer die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu. Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab Ablieferung der Ware.
Der Verkäufer haftet gegenüber dem Käufer für die Dauer von zwei (2) Jahren ab Lieferung des Guts für Mängel am Produkt oder nicht vertragskonform gelieferten Produkten.

8.3 Der Käufer hat das Recht, vom Verkäufer Nachbesserung bzw. Behebung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Sache zu verlangen und, bei Bestehen der gesetzlichen Voraussetzungen und insbesondere bei nicht erfolgter Nacherfüllung, Ansprüche auf Minderung des Gesamtpreises, auf Rücktritt vom Vertrag sowie allfälligen Schadenersatz gelten zu machen.

9. Gesetzliches Widerrufsrecht

9.1 Unbeschadet der gesetzlichen Gewährleistung für Mängelhaftung gemäß Art. 8, besitzt der Käufer in jedem Fall ein gesetzliches Widerrufsrecht des abgeschlossenen Kaufvertrages, das innerhalb der in Art. 10.1 angegebenen Fristen ausgeübt werden muss.
Sollte der Käufer von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, muss er den Verkäufer innerhalb der in Art. 10.1 angegebenen Frist benachrichtigen, und dabei das Formular, das auf der Website des Verkäufers unter „Rücksendung“ zu finden ist, oder die vom Kundendienst vorgesehenen bzw. vorgegebenen Modalitäten oder eine jegliche anderweitige Erklärung, aus der ausdrücklich und eindeutig sein Wille zum Widerruf des Vertrages hervorgeht, verwenden.

9.2 Die Beweislast bezüglich der Ausübung des Widerrufrechts in Übereinstimmung mit diesem Artikel liegt beim Käufer.
Die Versandspesen für die Rückgabe gehen immer zu Lasten des Käufers. Anderslautende ausdrückliche Abmachungen sind zwischen Verkäufer und Käufer zulässig, aber immer auf den Einzelfall beschränkt.

9.3 Um das Recht auf die gesamte Rückerstattung des bezahlten Preises zu haben, muss das Produkt unbeschädigt zurückgegeben werden bzw. lediglich jene Gebrauchsspuren aufweisen, die zur Überprüfung des Produktes auf Mängel bzw. auf Übereinstimmung mit den vom Verkäufer angegebenen Eigenschaften notwendig sind.
Allfällige Veränderungen an den Produkten durch den Käufer, wie z.B. auch übermäßige Abnutzung bei der Überprüfung auf Mängel, führen zu einer nicht vollständigen Rückzahlung des bezahlten Preises, welcher proportional zur aufgetretenen Wertminderung reduziert wird.

9.4 Der Käufer kann das Widerrufsrecht bei Kaufverträgen für maßgeschneiderte bzw. deutlich persönlich gestaltete Güter oder solche, die aufgrund ihrer Art und Beschaffenheit nicht zurückgeschickt werden können oder bei denen die Gefahr besteht, dass sie rasch verderben bzw. sich verändern, nicht ausüben.

9.5 Die einzigen vom Käufer geschuldeten Ausgaben für die Rückgabe der Produkte und die Ausübung des Widerrufrechts sind die Versandkosten für die Rücksendung der Produkte an den Verkäufer.

9.6 Dem Käufer, der das Widerrufsrecht in Übereinstimmung mit den Allgemeinen Bestimmungen ausübt, wird der bezahlte Gesamtpreis zurückerstattet, wobei die Rückerstattung der Versandkosten auf die Kosten für den Standardversand beschränkt wird, auch wenn der Käufer eine teurere Versandmöglichkeit gewählt hatte.

10. Rückgabepolitik des Verkäufers / Fristen zur Ausübung des Widerrufrechts

10.1 Der Käufer hat das Recht auf Widerruf des Vertrages ohne jegliche Vertragsstrafe und ohne Angabe von Gründen innerhalb der Frist von 14 (vierzehn) Tagen ab dem Tag an dem der Käufer – und/oder ein von diesem benannter Dritter, der nicht der Kurier und/oder Spediteur ist – das letzte der bestellten Produkte erhalten hat.
Vorgenannte Frist ist als Mindestfrist zugunsten des Käufers zu verstehen, wobei der Verkäufer jederzeit nach eigenem Ermessen entscheiden kann, dem Käufer einen längeren Zeitraum für den Widerruf des Vertrages einzuräumen.
Sollte das Widerrufsrecht von einem Rechtsnachfolger des Käufers ausgeübt werden, ist der Rückgabevorgang der Produkte über einen Direktkontakt mit dem Kundendienst zu vereinbaren.

10.2 Der Versand der zurückgegebenen Produkte geht zu Lasten des Käufers und muss ohne ungebührende Verspätung und jedenfalls innerhalb 14 (vierzehn) Tagen ab dem Datum erfolgen, an welchem der Käufer dem Verkäufer seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, mitgeteilt hat.

10.3 Bei Erhalt der zurückgeschickten Produkte werden diese vom Verkäufer sofort überprüft, um dem Käufer ihre erfolgte Annahme mitzuteilen. Ebenso sorgt der Verkäufer in kürzestmöglicher Zeit (und jedenfalls innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab der Mitteilung des Käufers, sein Widerrufsrecht in Anspruch zu nehmen) für die Rückerstattung der geschuldeten Beträge. Der Verkäufer kann jedoch die Rückzahlung verweigern, bis er die gelieferten Produkte bzw. jene Produkte, für welche der Käufer sein Widerrufsrecht ausgeübt hat, wieder zurückerhalten hat oder bis der Käufer den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

11. Mitteilungen

11.1 Abgesehen von ausdrücklich angegebenen oder von gesetzlichen Bestimmungen festgelegten Fällen erfolgen die Mitteilungen zwischen Verkäufer und Käufer überwiegend per E-Mail an die jeweiligen E-Mail-Adressen, die von beiden Seiten als gültiges Kommunikationsmittel angesehen werden.
Auf jeden Fall bleibt das Recht des Verkäufers aufrecht, den Käufer an der von ihm angegebenen Telefonnummer durch den Kundendienst und/oder die Logistikabteilung zu kontaktieren, und zwar ausschließlich aus mit dem Verkauf und dem Versand oder der Rückgabe der bestellten Produkte verbundenen Gründen.

11.2 Die an den Verkäufer gerichteten schriftlichen Mitteilungen sowie allfällige Reklamationen werden nur als gültig betrachtet, wenn sie an folgende E-Mail-Adresse gesandt wurden: support_de@dynafit.com

11.3 Beide Parteien können jederzeit ihre E-Mail-Adressen im Zusammenhang mit diesem Artikel ändern, vorausgesetzt, sie teilen dies unter Einhaltung der im vorherigen Absatz festgelegten Formen der anderen Partei rechtzeitig mit.

12. Behandlung der persönlichen Daten

12.1 Der Verkäufer schützt die Vertraulichkeit der Kunden und garantiert, dass die Behandlung der Daten den gesetzlichen Vorgaben entspricht. Die Datenschutzerklärung http://www.dynafit.com/de/privacy-policy/ stellt einen integrierenden Bestandteil dieser Allgemeinen Bedingungen dar.

12.2 Durch die Aufgabe einer Bestellung erklärt sich der Käufer einverstanden und akzeptiert, dass seine persönlichen Daten im Einklang mit der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.

13. Gerichtsstand

13.1 Im Fall von aus diesem Vertrag hervorgehenden oder mit ihm zusammenhängenden Streitfragen verpflichten sich die Parteien, angemessene und einvernehmliche Beilegung zu suchen.

13.2 Sollte die Streitfrage nicht gütlich beigelegt worden sein und jedenfalls innerhalb von sechs Monaten ab ihrem Beginn wird sie zur ausschließlichen Kenntnis jenes Gerichtsstands gebracht, in dessen Geltungsbereich der Käufer seinen Wohnsitz hat. Sollte der Käufer nicht im Sinne des anwendbaren Rechtes als Verbraucher gelten, bzw. nicht auf deutschem Staatsgebiet ansässig sein und/oder keinen Wohnsitz haben, wird vereinbart, dass jede Streitfrage, auch in Aufhebung der Normen hinsichtlich der territorialen Zuständigkeit, ausschließlich dem Gerichtsstand Bozen zusteht.

14. Anwendbares Recht und Aufschub

14.1 Dieser Vertrag wird vom deutschem Gesetz geregelt, unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Wareneinkauf (CISG).

15. Schlussklauseln

15.1 Dieser Vertrag hebt jegliche Vereinbarung, Abmachung, Verhandlung, ob schriftlich oder mündlich, die zuvor zwischen den Parteien erfolgt ist und den Gegenstand dieses Vertrags betrifft, auf und ersetzt sie.

15.2 Die eventuelle Unwirksamkeit einiger Klauseln entwertet die Gültigkeit des gesamten Vertrags nicht.